Wie Sie Ihren Page Speed verbessern und warum die Geschwindigkeit Ihrer WordPress Website wichtig ist

Website-Geschwindigkeit hat einen direkten Einfluss auf den Erfolg einer Online-Präsenz und sollte daher nicht unterschätzt werden. Der PageSpeed ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg einer Online-Präsenz. Wir haben einige Tipps vorbereitet, die Ihnen helfen werden, die Geschwindigkeit Ihrer WordPress Installation zu steigern.

Hier sind einige der wichtigsten Gründe, warum Sie auf den Page-Speed Ihrer WordPress Webseite achten sollten:

  1. Benutzererfahrung: Eine langsame Website kann sehr frustrierend sein für die Besucher und sie dazu veranlassen, schnell die Seite zu verlassen. Eine schnelle WordPress Website hingegen bietet eine reibungslose und angenehme Benutzererfahrung, da die gewünschten Informationen schnell geladen werden.
  2. Suchmaschinenoptimierung: Suchmaschinen bevorzugen Websites mit schneller Ladezeit, da sie eine bessere Benutzererfahrung bieten. Eine schnelle Website kann daher auch dazu beitragen, Ihre Suchmaschinenposition zu verbessern, was wiederum mehr Traffic generieren kann.
  3. Conversions: Eine langsame Website kann dazu führen, dass potenzielle Kunden abspringen, bevor sie eine Chance haben, eine Konversion durchzuführen. Eine schnelle Website hingegen kann dazu beitragen, dass Besucher länger auf der Seite bleiben und eher konvertieren.
  4. Mobile Optimierung: Immer mehr Menschen nutzen ihre Mobilgeräte, um online zu gehen. Eine langsame Website kann auf einem Mobilgerät besonders frustrierend sein, da die Ladezeit aufgrund der geringeren Leistung und Bandbreite oft länger ist. Eine optimierte und schnelle Website hingegen bietet auch auf Mobilgeräten eine hervorragende Benutzererfahrung.

Und wie optimieren Sie nun den Page-Speed Ihrer WordPress Website?

Bieten Sie Ihren Benutzern die bestmögliche Erfahrung und Ihnen das bestmögliche Ergebnis, indem Sie folgende Tipps nutzen:

  1. Verwenden Sie ein schnelles und zuverlässiges Webhosting: Verwenden Sie einen Webhosting-Anbieter, der für gute Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bekannt ist.
  2. Optimieren Sie Ihre Bilder: Verwenden Sie ein Plugin wie WP Smush oder Shortpixel (dieses Plugin nutzen wir), um die Größe Ihrer Bilder zu optimieren, ohne dass sie an Qualität verlieren. Auch die Umwandlung in das moderne webp-Format anstatt des veralteten jpg-Formats kann de Ladezeit verbessern.
  3. Verwenden Sie ein Content Delivery Network (CDN): Ein CDN hilft dabei, die Ladezeit Ihrer Website zu verkürzen, indem es Inhalte aus einer Vielzahl von Servern lädt, anstatt aus einem einzigen Server. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie international agieren.
  4. Verwenden Sie ein Cache-Plugin für Ihre WordPress Seite: Ein Cache-Plugin kann dazu beitragen, dass Ihre Seiten schneller geladen werden, indem es bereits berechnete Seiten zwischenspeichert.
  5. Deaktivieren Sie unnötige Plugins: Überprüfen Sie regelmäßig, ob Sie alle Plugins verwenden, die Sie installiert haben, und deaktivieren Sie ungenutzte.
  6. Minimieren Sie den Einsatz von externen Skripten: Vermeiden Sie es, externe Skripte wie Google Analytics oder Social-Media-Schaltflächen zu verwenden, wenn dies nicht unbedingt erforderlich ist. Im Sinne der DSGVO ist dies oft eh eine gute Idee.
  7. Verwenden Sie ein schnelles WordPress-Theme: Verwenden Sie ein Theme, das optimiert wurde, um schnell zu sein und keine unnötigen Ressourcen zu verwenden.

Beachten Sie, dass es auch andere Faktoren gibt, die die Geschwindigkeit Ihrer WordPress-Website beeinflussen können, wie beispielsweise die Größe Ihrer Datenbank und die Art der von Ihnen verwendeten Plugins. Eine gründliche Überprüfung Ihrer Website und eine gezielte Optimierung können dazu beitragen, die Geschwindigkeit zu verbessern.

Kontaktieren Sie mich einfach, wenn Sie Interesse an einer Analyse Ihrer Website und darauf aufbauenden Geschwindigkeitsoptimierung haben. Wir führen solche Optimierungen insbesondere kostengünstig für kleinere Websites aus.